Methodik

Die Methodiken der Schule Sibirskij Wjun (Sibirische Winde) erlauben es den Praktizierenden in kurzer Zeit die Grundlagen des russischen Nahkampfes zu erlernen und psychologische festigkeit für das überlegen in extremen Bedingungen zu erlangen. Das Interesse an der russischen Kampfkunst ist durch die einfachhe Auffassung und einfache philosophische Grundsätze der Weltanschauung. Der Unterricht ist auf einer sturkturierten Basis aufgebaut, die es erlaubt, sowohl die grundlagen des russischen Faustkampfes als auch die Arbeit mit Waffen und sonstigen Gägenständen zu erlernen. Des Weiteren wird das Kämpfen in engen Räumlichkeiten gegen einer menge von bewaffneten Personen geübt und dabei psychoenergetische Aspekte angewandt.

"Russischer Nahkampf"

Eine methodische Ausarbeitung basierend auf der slawaischen Kampfkunst als ein Verfahren zur Wissensübergabe und Ausbildung, das eine akzeptable Art und Weise für die russische Wahrnehmung dartstellt. Es werden Methodiken Verwendet, die in der Schule der russischen Kampfkunst "Sebirskij Wjun" angewandt werden und seit 1988 besteht.

Der Nahkampf wird nicht nur als ein Aspekt des Einzelkampfes verstanden, der aus vielfältigen technischen Aktionen besteht und dem Willen zu Siegen, sondern auch als ein sozales Modell unserer Gesellscahft sowie als Inteaktion zwischen Menschen. Das kostbare am System Sibirskij Wjun ist das ein nachhaltiges Erforschen des System zu einem Verstehen der Strukturen und Prinzipien führt und die Erschließung des Lehrmaterials erfolgt schnell und qualitätiv (Buch: Russki_Rukopaschni_Boi.pdf).

Die meisten unserer Mitglieder kommen zu uns, um sich mit dem Nahkampf zu befassen und stellen daher den Aspekt der persönlichen Sicherheit in den Vordergrund oder  lösen ihre gusundheitlichen Probleme. Im endeffekt werden neben diesen Akspekten, ebenfalls der Umgang und die Ineraktion zwichen Menschen behandelt, sowie die Fähigkeiten entwickelt Konflikten in der Disskussion zu lösen. Diese Fähigkeiten sind die wichtigsten und verhelfen zur Harmonie, Ausgeglichenheit in der Lebensweise und der Aufmerksahmkeit mit den umgebenden Mitmenschen.

Im Training studieren wir nicht nur den Kampf und sonder behandeln auch philosophischen Themen der Kampfkunst, sowie die Geschichte des russischen Volkes. Bei unseren Veranstaltungen können Sie ebenfalls etwas die Folklore, Geschichte, Tanz als Bewegungskultur sowie Philosophie erfahren. Erwähnenswert ist, das durch die Ausübung von Kampfkünsten sich die Weltanschauung ändert.

Haupttätigkeitsbereiche

  • Geistige - historische - philosophische, kulturelle Tätigkeiten
  • Psychophysik, als entwicklung innerer Fähigkeiten und förderung innenpersönlichen Potentials.
  • Therapeutlische Massnahmen und Prophylaxe zur Stärkung der Gesundheit in Bezug auf das Knochen-Muskel-System
  • Plastische Bewegung, Bewegungskultur, Dynamik, oordination und räumlich-zeitliche Wahrnehmung.
  • Allgemeine körperliche und physische Tätigkeiten zum trainieren der Ausdauer und Geschick usw.
  • Kampfkunst, in der Akpekte der russichen Kmapfes behandelt werden und die in Faust- und Nahkmapf unterteilt werden.