Verein

Die Kampfkunst "Sibirskij Wjun ist eine angewandte Kampfkunst (Verhaltensmodell), die aus einer Vielzahl von Elementen besteht. Dazu gehören Schlagtechnik, Wurftechnik, das Erlernen des Bewegens im Raum auf unterschiedlichen Distanz und deren Einschätzung. Weitere Bestandteile des Systems sind  Akrobatik, Psychophysik, Biomechanik, psychologische Aspekte der zwischenmenschlichen Kommuniktion, das Bringen des Menschen aus dem Gleichgewicht (sowohl physisch als auch mental), Taktik, Strategie und vieles mehr.

Die folgenden wichtigen Aspekte der Kampfkunst vergrößern Ihren Handlungspotenzial sowie Ihre Sicherheit während eines Kampfes in extremalen Situation:
* Es gibt keine fertiggelernte Handlungen gegen bestimmte Aktionen - es existieren nur Basisprinzipien, die auf der Naturgesetzen basieren;
* Es gibt keine Kraft-gegen-Kraft Arbeit - es wird gelern die Kraft zu fühlen und diese zu lenken;
* Situationsbasierende Handlungen - die Situation wechselt sich immer in der Zeit und im Raum.

  • Übungen für das "Kleben" mit der Kontrolle des Gegners (Dichte-Leere);
  • unterschiedliche Aufwärmtechniken;
  • Feststellung der psychischen Grenzen (Distanz der Reaktion) des Gegners;
  • Befreiung von Griffen in der Theorie von Leeren und Dichten;
  • Biomechanik der Bewegung;
  • Arbeit mit Messer und Stock;
  • Das Erlernen von den Beinschlägen;
  • kontaktlose (Fern-) Steuerung des Feindes.